7. - 12.11.2015


Morgensonne  - Un moment de bonheur


Momentaufnahmen - Petites histoires

In Bulgarien ist ein relativ grosser Teil der Schwarzmeerküste katastrophal verbaut. Die Russen haben in den letzten Jahren wie verrückt Häuser und Wohnungen gekauft. Wir finden dennoch einige Küstenabschnitte Natur pur und werden jeden Morgen mit einem wunderschönen Sonnenaufgang verwöhnt.

En Bulgarie une grande partie de la côte de la Mer Noire est affreusement construite. Ces dernières années les Russes ont acheté comme des fous villas et appartements. Nous avons la chance de découvrir quelques coins encore sauvages et y apprécions les levés de soleils magnifiques.


Die letzte Nacht verbringen wir in einem kleinen Dorf im Grenzgebiet zur Türkei, umgeben von einem der grössten Wälder Europas. Ursul steht mitten im Dorf und ein Englisch sprechender älterer Herr schickt uns auf einen Dorfrundgang. Damit wir auch gut die türkische Seite sehen können, gibt er uns gleich seinen Feldstecher mit. Die Nacht bricht herein und der Aufruf zum Gebet ertönt, ungeachtet von Grenzen und verschiedenen Religionen. Captain Burgas (seinen richtigen Namen kennen wir nicht) grinst und meint er verstehe sich gut mit den Türken, sie würden im gleichen Fluss fischen und sich auch mal aushelfen, wenn die Fischleine zu weit geworfen werde. Den Apero, selbst gebrannter rumänischer Beerenschnaps und danach selbst gebrannter bulgarischer Apfelschnaps, genehmigen wir uns auf der Dorfbank mit Captain Burgas, zwei Dorfbewohnern, Katzen und Hunden.

La dernière nuit est passée dans un tout petit village frontalier entouré d'une des plus belle forêt européenne. Ursul est stationné au plein centre de ce village d'un autre âge où ne vivent plus qu'une vingtaine d'habitants. Un de ceux-çi, parlant anglais, nous conseille de prendre une petite marche et nous prêtent ses jumelles pour pouvoir mieux observer les Turcs de l'autre côté. La nuit tombant l'appel à la prière de nos voisins se fout des frontières nationales ou religieuses. Captain Burgas (nous ne connaissons pas son vrai nom)en rit et ajoute qu'il s'entend bien avec les Turcs qui pèchent dans la même rivière. Ils s'entraident lorsque c'est nécessaire. L'apéro est pris sur le banc du village, du schnaps roumain suivi du schnaps bulgare, en compagnie de Captain Burgas, de deux de ses amis et des chats et chiens du village.